Datenbank

Kontakt

Barbara Ochsner
Hinterdorfstrasse 29
CH-8216 Oberhallau

Tel.: +41 (0)52 681 32 03
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressionen (2)

An mein neues Rudeloberhaupt


Ich freue mich auf ein neues Zuhause, ein bisschen Angst habe ich aber schon. Wenn ich auf deinem Arm in mein neues Heim fahren darf, schenke ich dir mein ganzes Herz. In den ersten Nächten bitte ich dich, mich nicht alleine zu lassen, damit ich nicht heulen muss. Ich vermisse meine Geschwister und Mami. Jetzt habe ich dich und bin froh dich zu spüren.

Wenn du Kinder hast, spiele ich gerne mit ihnen. Erkläre ihnen aber bitte, dass ich beim Fressen und Schlafen Störungen nicht schätze.

Ich freue mich sehr, wenn ich in einer Welpengruppe mit Gleichaltrigen spielen kann. Da lerne ich den Umgang mit Kollegen und Kolleginnen noch besser. Treppensteigen möchte ich erst mit sechs Monaten, damit ich gute Knochen bekomme. Auch grosse Spaziergänge machen meine kleinen Beine in den ersten Monaten noch etwas müde. Glaub mir, das wird sich aber ändern. Sollte der Spaziergang mal etwas kürzer ausfallen, habe ich nichts dagegen. Ich liebe Spiele wie Suchen und Beschäftigung auch drinnen, falls ich trotzdem mal übermütig werde.

Bitte bringe mich doch vor dem Schlafen gehen und morgens gleich nach dem Aufstehen an ein gewisses Örtchen. Wahrscheinlich muss ich auch Nachts noch eine Weile nach draussen. Ich hoffe, dass ich dir zu verstehen geben kann, wann ich muss. Ich gebe mein Bestes, auch wenn es nicht von Anfang an klappen sollte.

Die Menschensprache ist schwierig. Viele Worte verwirren mich. Ich achte aber sehr auf den Tonfall. Sprichst du hoch und freudig, weiss ich genau, dass ich dich glücklich und es toll gemacht habe. Wenn ich Unsinn im Kopf habe und du reagierst mit ernster vielleicht tiefer (nicht lauter) Stimme, dann erwartest du etwas anderes von mir. Auch wenn du mich ignorierst, weiss ich genau, dass ich etwas nicht gemacht habe wie ich sollte. Und ich möchte dir doch einfach gefallen und deine Liebe. Du bist mein neuer Chef. Wenn du mir konsequent Grenzen setzt, werde ich das gerne akzeptieren. Bei einmal ja und einmal nein verstehe ich nicht genau was du willst. Dann werde ich natürlich versuchen es auszunützen. Am liebsten ist es mir aber, wenn ich genau weiss wo mein Platz ist. Dann fühle ich mich wohl, kann mich auf dich voll und ganz verlassen und brauche nicht selbst Entscheidungen zu treffen, die mich überfordern. Du bist nämlich schlauer als ich.

Wir werden sicher ein gutes Team. Bei der gemeinsamen Arbeit werde ich dir mein ganzes Vertrauen schenken. Ich freue mich auf viele aufregende und fröhliche Stunden mit dir, wo auch die Kuscheleinheiten nicht zu kurz kommen.
 

Alles Liebe, dein neues Rudelmitglied